11.03.2021

Region: Handy am Steuer

11.03.2021

Region – Bereits am Dienstag stoppte die Polizei allein in der Ulmer Innenstadt 20 Fahrerinnen und Fahrer, die das Handy benutzten.

Acht weitere Verstöße ahndete die Polizei im Donautal, in Lehr und in Wiblingen.

Auch im Raum Biberach und Riedlingen hielten sich am Mittwoch mehrere Fahrer nicht an die Vorschriften.
In Biberach stoppte die Polizei neun Fahrer mit dem Handy am Steuer, in Ochsenhausen zwei, in Riedlingen fünf und in Ertingen einen.

Zwar stellte die Polizei im Jahr 2020 weniger Handyverstöße als 2019 fest, dennoch ist die Zahl mit 6.582 immer noch auf einem sehr hohen Niveau (-264, -vier Prozent) und auf dem zweithöchsten Stand der letzten fünf Jahre. Wer beim Fahren das Handy nutzt ist vom Verkehrsgeschehen abgelenkt. Selbst ein kurzer Blick auf das Handy ergibt einige Meter, die im Blindflug zurückgelegt werden.
Das kann zu schweren Unfällen führen, weshalb die Polizei rät, sich nicht ablenken zu lassen.
Weitere Tipps finden Sie im Internet unter www.gib-acht-im-verkehr.de.

Zeugen gesucht!

Hinweis-Telefon : /

Diese Meldung wurde automatisch importiert aus dem Presseportal.

Alles in Ordnung mit dieser Meldung?

Oder ist dir ein Fehler aufgefallen?
0
Rated 0 out of 5
0 von 5 Sternen (basierend auf 0 Bewertungen)
Ausgezeichnet0%
Sehr gut0%
Durchschnittlich0%
Schlecht0%
Furchtbar0%

Rette Leben!

Jetzt Blutspende-Termin ausmachen

Newsletter

Bleibe immer auf dem Laufenden!


Du befindest dich hier:

Möchtest du etwas zu dieser Meldung sagen?