09.07.2021

Biberach-Gemeinsame Pressemitteilung von Staatsanwaltschaft und Polizei: Im Streit mit Messer verletzt

Am Mittwoch, gegen 18.45 Uhr gerieten ein Passant und ein Autofahrer in der Rißstraße in Streit.

Am Mittwoch, gegen 18.45 Uhr gerieten ein Passant und ein Autofahrer in der Rißstraße in Streit.

Am Mittwoch, gegen 18.45 Uhr gerieten ein Passant und ein Autofahrer in der Rißstraße in Streit.

Anzeige

Biberach-Gemeinsame Pressemitteilung von Staatsanwaltschaft und Polizei – Die verbale Auseinandersetzung eskalierte. Der Autofahrer stieg aus seinem Pkw und zog ein Messer. Damit stach er auf seinen Kontrahenten ein und verletzte ihn schwer. Danach flüchtete er mit seine Pkw. Die Polizei fahndete mit einem Großaufgebot nach dem Mann. Dabei setzte sie auch einen Polizeihubschrauber ein. In einem Nachbarort von Biberach stellte die Polizei in der Nacht das Fahrzeug, mit dem der Täter unterwegs war, sicher. Auch den Tatverdächtigen hatten die Beamten schnell ermittelt: Ein 54-Jähriger steht im Verdacht, mit einem Messer auf den 23-Jährigen eingestochen zu haben. Er wurde festgenommen. Nach Abschluss der ersten polizeilichen Maßnahmen befindet er sich nun wieder auf freiem Fuß.
Der 23-Jährige kam nach der Tat in ein Krankenhaus.
Die Biberacher Polizei (07351/4470) hat nun die Ermittlungen zum genauen Tathergang und Hintergründen für die Auseinandersetzung aufgenommen.

+++++1302823

Claudia Kappeler, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.sts.oe@polizei.bwl.de

Diese Meldung wurde automatisiert aus dem Presseportal importiert.

In der Meldung enthalten

Alb-Donau-Kreis 

Rette Leben!

Jetzt Blutspende-Termin ausmachen

Newsletter

Bleibe immer auf dem Laufenden!


Du befindest dich hier:

Möchtest du etwas zu dieser Meldung sagen?