Eingen – Durch die Mitteilung eines Zeugen wurde eine Streife des Polizeireviers Ehingen auf eine geöffnete Gaststätte aufmerksam.

Der hatte dort eine Feier gemeldet. Bei einer Überprüfung der beschriebenen Örtlichkeit konnten tatsächlich sieben Personen und der Inhaber im und auch außerhalb des Lokals festgestellt werden. Einige davon tranken Bier. Keiner der Anwesenden trug einen Mund-Nasenschutz. Der Wirt hatte zu den Feststellungen der Streife dann auch gleich eine Ausrede parat. Angeblich war man gerade dabei, die Gaststätte zu renovieren. Augenscheinlich fand ein geselliges Beisammensein statt, einer handwerklichen Tätigkeit ging keiner der Anwesenden nach. Jetzt wird gegen den Wirt und auch seine Gäste wegen eines Verstoßes gegen die Coronaverordnung ermittelt. Die Zusammenkunft wurde nach der Kontrolle beendet. Sämtliche Gäste erhielten einen Platzverweis.

Diese Meldung wurde automatisch importiert aus dem Presseportal.

Du befindest dich hier:

Kommentar schreiben