Tübingen – Übermut hatte offensichtlich einen 23-Jährigen am Dienstagabend dazu veranlasst, über das Dach eines mobilen Corona-Testfahrzeugs auf den Rathausbalkon zu klettern.
Gegen 21.15 Uhr wurde die Polizei von Zeugen alarmiert, die den Mann beobachtet und angesprochen hatten.

Dieser kletterte daraufhin wieder herunter und ergriff sofort die Flucht, als er den anfahrenden Streifenwagen erkannte. Er konnte nach kurzer Verfolgung zu Fuß festgehalten und in Gewahrsam genommen werden, wobei er Widerstand leistete. Der 23-Jährige und ein Polizeibeamter erlitten dabei leichte Verletzungen, die nachfolgend ambulant behandelt werden mussten. Gegen den jungen Mann wird nun wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamten ermittelt. Zur Höhe der entstandenen Sachschäden an dem Testmobil und an dem historischen Rathausbalkon liegen noch keine Erkenntnisse vor.

Diese Meldung wurde automatisch importiert aus dem Presseportal.

Alles in Ordnung mit dieser Meldung?

Oder ist dir ein Fehler aufgefallen?
0
Rated 0 out of 5
0 von 5 Sternen (basierend auf 0 Bewertungen)
Ausgezeichnet0%
Sehr gut0%
Durchschnittlich0%
Schlecht0%
Furchtbar0%

Rette Leben!

Jetzt Blutspende-Termin ausmachen

Newsletter

Bleibe immer auf dem Laufenden!


Du befindest dich hier:

Möchtest du etwas zu dieser Meldung sagen?