03.05.2021

Langenenslingen: Im Rausch durch die Zäune

Mit zu viel Alkohol war ein Autofahrer am Sonntag bei Andelfingen unterwegs.

Mit zu viel Alkohol war ein Autofahrer am Sonntag bei Andelfingen unterwegs.

Langenenslingen – Mit zu viel Alkohol war ein Autofahrer am Sonntag bei Andelfingen unterwegs.

Gegen 21 Uhr fuhr ein 58-Jähriger von Altheim in Richtung Andelfingen. Der Mercedes kam von der Fahrbahn ab, fuhr eine Böschung hinunter und durchbrach zwei Weidezäune. Ein Baum stoppte dann den Pkw. Der Autofahrer konnte sich selbst befreien. Rettungskräfte brachten den Schwerverletzten in ein Krankenhaus. Die Beamten rochen bei dem Mann Alkohol. Ein Arzt nahm ihm Blut ab. Das wird jetzt ausgewertet und soll Aufschluss darüber geben, wie viel Promille der 58-Jährige hatte.
An dem Mercedes entstand Totalschaden. Den schätzt die Polizei auf ungefähr 8.000 Euro.

Die Polizei warnt: Wer betrunken fährt, bringt sich und andere in Gefahr. Denn Alkohol schränkt die Wahrnehmung ein, führt zu einer falschen Einschätzung von Geschwindigkeiten und Entfernungen, verengt das Blickfeld, beeinträchtigt Reaktion und Koordination und er enthemmt. Diese Mischung ist gefährlich. Deshalb empfiehlt die Polizei, Alkoholgenuss und Fahren konsequent zu trennen. Damit alle sicher ankommen.

+++++0837592

Claudia Kappeler, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.sts.oe@polizei.bwl.de

Diese Meldung wurde automatisiert aus dem Presseportal importiert.

Rette Leben!

Jetzt Blutspende-Termin ausmachen

Newsletter

Bleibe immer auf dem Laufenden!


Du befindest dich hier:

Möchtest du etwas zu dieser Meldung sagen?