26.06.2021

Alb-Donau-Kreis-Gemeinsame Pressemitteilung von Staatsanwaltschaft Ulm und Polizei: Mutmaßlicher Rauschgifthändler in Untersuchungshaft /

Etwa 1.630 Gramm Marihuana und Haschisch beschlagnahmten Polizisten am Dienstag im Raum Laichingen bei einem 23-Jährigen.

Etwa 1.630 Gramm Marihuana und Haschisch beschlagnahmten Polizisten am Dienstag im Raum Laichingen bei einem 23-Jährigen.

Etwa 1.630 Gramm Marihuana und Haschisch beschlagnahmten Polizisten am Dienstag im Raum Laichingen bei einem 23-Jährigen.

Anzeige

Alb-Donau-Kreis-Gemeinsame Pressemitteilung von Staatsanwaltschaft Ulm und Polizei –

Bereits seit mehreren Monaten ermittelte die Kriminalpolizei gegen den 23-Jährigen. Der Mann steht im Verdacht mit Marihuana gehandelt zu haben. Am Dienstag standen die Ermittler mit einem Durchsuchungsbeschluss vor der Haustür. Bei der Durchsuchung der Wohnung fanden die Polizisten etwa 1.630 Gramm Marihuana und Haschisch. Weiterhin fanden die Polizisten etwa 4.500 Euro vermeintliches Dealergeld und Drogenutensilien. Die Ermittler nahmen ihn vorläufig fest. Am Mittwoch erließ die zuständige Haftrichterin auf Antrag der Staatsanwaltschaft Ulm einen Haftbefehl. Der 23-Jährige befindet sich seitdem in einer Justizvollzugsanstalt.

Diese Meldung wurde automatisiert aus dem Presseportal importiert.

In der Meldung enthalten

Kreis Biberach 

Rette Leben!

Jetzt Blutspende-Termin ausmachen

Newsletter

Bleibe immer auf dem Laufenden!


Du befindest dich hier:

Möchtest du etwas zu dieser Meldung sagen?