25.07.2021

Laupheim: Trunkenheitsfahrt

Nach aufgedeckter Trunkenheitsfahrt bestehen Zweifel an der Echtheit des Führerscheins

Nach aufgedeckter Trunkenheitsfahrt bestehen Zweifel an der Echtheit des Führerscheins

Nach aufgedeckter Trunkenheitsfahrt bestehen Zweifel an der Echtheit des Führerscheins

Anzeige

Laupheim – Eine Verkehrsteilnehmerin meldete am Samstag gegen 16:09 Uhr, dass in Laupheim zwei betrunkene Männer mit einem Citroen wegfahren wollen. Polizeibeamte des Polizeireviers Laupheim konnten dieses Fahrzeug bei der Anfahrt zum Einsatzort in der Steinerstraße fahrend feststellen und einer Verkehrskontrolle unterziehen. Bei der Kontrolle stellten die Polizeibeamten starken Alkoholgeruch beim 63-Jährigen Fahrzeuglenker fest. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab über 1.5 Promille. Dem Mann wurde in der Klinik eine Blutentnahme entnommen. Der rumänische Führerschein des Fahrers wurde von den Beamten einbehalten. Bei den ersten Überprüfungen des Führerscheins liegt der Verdacht nahe, dass es sich um eine Fälschung handeln könnte. Die weiteren Ermittlungen zum Führerschein wurden aufgenommen. Sollte sich der Verdacht bestätigen, muss sich der 63-Jährige Fahrer neben einem Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr noch wegen Urkundenfälschung und Fahren ohne Fahrerlaubnis verantworten.

+++
Polizeipräsidium Ulm, Führungs- und Lagezentrum, Polizeiführer vom Dienst (U.HÄ./S.HM) – 1423569

e-mail: ulm.pp.fest.flz@polizei.bwl.de Tel. 0731 188 1111

Diese Meldung wurde automatisiert aus dem Presseportal importiert.

Rette Leben!

Jetzt Blutspende-Termin ausmachen

Newsletter

Bleibe immer auf dem Laufenden!


Du befindest dich hier:

Möchtest du etwas zu dieser Meldung sagen?