26.07.2021

Erolzheim/ Ulm: Berauscht unterwegs / Zuviel Alkohol hatten ein Radfahrer und eine Autofahrerin in den vergangenen Tagen in der Region

Bereits am Samstag fuhr ein 51-Jähriger mit seinem Fahrrad in der Mühlstraße in Erolzheim.

Bereits am Samstag fuhr ein 51-Jähriger mit seinem Fahrrad in der Mühlstraße in Erolzheim.

<

Anzeige

p class=“ausblenden“>

Bereits am Samstag fuhr ein 51-Jähriger mit seinem Fahrrad in der Mühlstraße in Erolzheim.

Erolzheim/ Ulm – Er stürzte gegen 20.30 Uhr. Zeugen kamen und riefen die Polizei. Die kam und stellte fest, dass der Radfahrer betrunken ist. Der Mann kam in ein Krankenhaus. Dort nahm ihm ein Arzt Blut ab und behandelte seine Verletzungen. Auf den Radfahrer kommt nun eine Anzeige zu. Außerdem erhält die Führerscheinstelle einen Bericht.

Betrunken war auch eine Autofahrerin, die am Montag in Ulm unterwegs war:
Gegen 3.45 Uhr stoppte die Polizei den Seat in der Straße Lindenhöhe, weil das Fahrzeug einen beschädigten Reifen hatte. Bei der Kontrolle der Fahrerin stellten die Beamten fest, dass sie Alkohol getrunken hatte. Ein Test bestätigte den Verdacht, dass die Frau zu viel davon intus hatte. Sie kam in ein Krankenhaus, wo ihr ein Arzt Blut abnahm. Das wird jetzt ausgewertet und soll Aufschluss darüber geben, wie viel Promille die 37-Jährige tatsächlich hatte.
Die Ermittlungen der Polizei haben ergeben, dass die Frau vorher einen Unfall hatte, bei dem sie erst gegen einen Bordstein und später gegen eine Straßenlaterne fuhr. Den Sachschaden an dem Auto schätzen die Ermittler auf ungefähr 1.000 Euro.

Die Polizei warnt: Wer betrunken fährt, bringt sich und andere in Gefahr. Denn Alkohol schränkt die Wahrnehmung ein, führt zu einer falschen Einschätzung von Geschwindigkeiten und Entfernungen, verengt das Blickfeld, beeinträchtigt Reaktion und Koordination und er enthemmt. Diese Mischung ist gefährlich. Deshalb empfiehlt die Polizei, Alkoholgenuss und Fahren konsequent zu trennen. Damit alle sicher ankommen.

++++1426891 1430883

Claudia Kappeler, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.sts.oe@polizei.bwl.de

Diese Meldung wurde automatisiert aus dem Presseportal importiert.

Rette Leben!

Jetzt Blutspende-Termin ausmachen

Newsletter

Bleibe immer auf dem Laufenden!


Du befindest dich hier:

Möchtest du etwas zu dieser Meldung sagen?