11.08.2021

Biberach: Unfallverursacher flüchtet

2.000 Euro Sachschaden blieb bei einem Unfall am Dienstag in Biberach zurück.

2.000 Euro Sachschaden blieb bei einem Unfall am Dienstag in Biberach zurück.

2.000 Euro Sachschaden blieb bei einem Unfall am Dienstag in Biberach zurück.

Anzeige

Biberach an der Riß – Der Seat parkte zwischen 8 und 12.30 Uhr im Amselweg. Beim Vorbeifahren streifte ein unbekanntes Auto an dem Seat entlang. Dessen Fahrer fuhr weiter und kümmerte sich nicht um den Schaden an dem Seat. Den schätzt die Polizei auf etwa 2.000 Euro.

Für Autofahrer ist eine Beschädigung am Auto ärgerlich. Vor allem, wenn der Verursacher nicht bekannt ist. Denn dann muss der Betroffene die Kosten für den Schaden selbst übernehmen. Ist der Verursacher des Unfalles bekannt, wird die Schadensregulierung über die Versicherung des Verursachers abgewickelt. Nicht nur aus diesem Grund hat der Autofahrer nach einem Unfall nicht einfach wegzufahren. Unfallflucht ist kein Kavaliersdelikt, sondern eine Straftat. Wer einen Unfall verursacht, hat sich darum zu kümmern oder die Polizei zu verständigen. Sonst droht Geldstrafe oder Haftstrafe und der Führerscheinentzug. Wenn die Polizei zum Unfall kommt, ist meist nur ein geringes Bußgeld fällig.

Diese Meldung wurde automatisiert aus dem Presseportal importiert.

Rette Leben!

Jetzt Blutspende-Termin ausmachen

Newsletter

Bleibe immer auf dem Laufenden!


Du befindest dich hier:

Möchtest du etwas zu dieser Meldung sagen?