LeinfeldenEchterdingen – Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Stuttgart und des Polizeipräsidiums Reutlingen

Wegen des Verdachts des gewerbsmäßigen, unerlaubten Handels mit Betäubungsmitteln in nicht geringen Mengen ermitteln die Staatsanwaltschaft Stuttgart und eine Rauschgiftermittlungsgruppe der Kriminalpolizei gegen einen einschlägig polizeibekannten 38-Jährigen aus dem Rems-Murr-Kreis.

Der Tatverdächtige wurde am Montagabend im S-Bahnhof des Stuttgarter Flughafens vorläufig festgenommen und befindet sich bereits in Untersuchungshaft.

Gegen 21.30 Uhr war der Mann Beamten der Bundespolizei aufgefallen, da von ihm ein auffälliger Marihuana-Geruch ausging. Bei der anschließenden Personenkontrolle fanden die Einsatzkräfte in der Tasche des 38-Jährigen über 300 Gramm Marihuana auf, das teilweise bereits in verkaufsüblichen Mengen vorportioniert war. Auch in der Wohnung des Festgenommenen fanden und beschlagnahmten die Ermittler in der Folge weitere Drogen.

Der Tatverdächtige mit kroatischer Staatsangehörigkeit wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart am Dienstagnachmittag beim Amtsgericht Nürtingen dem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ den beantragten Haftbefehl und setzte ihn in Vollzug.

Diese Meldung wurde automatisch importiert aus dem Presseportal.

Du befindest dich hier:

Kommentar schreiben