Kirchheim unter Teck-Schafhof – Zu einer Verpuffung an der Gasheizung eines Wohnhauses ist es am Montagabend gekommen.

Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei rückten kurz vor 20 Uhr in die Limburgstraße aus, nachdem ein entsprechender Notruf eingegangen war. Dort stellte sich heraus, dass ein 49-jähriger Bewohner bei der Kontrolle der Heizungsanlage durch die Verpuffung verletzt worden war. Zu einem offenen Brand war es nicht gekommen. Da zudem der Verdacht bestand, dass der Mann heiße Gase eingeatmet haben könnte, wurde er nach einer ersten, notärztlichen Behandlung mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Weitere Personen wurden nicht verletzt. Ein Gasleck der Anlage oder der Leitungen konnte nach einer Begutachtung durch den Notdienst des Energieversorgers und die Feuerwehr ausgeschlossen werden. Vorsorglich war zunächst auch die angrenzende Doppelhaushälfte evakuiert worden. Ob durch die Verpuffung ein Sachschaden entstanden ist, steht noch nicht fest.

Kirchheim unter Teck (Schafhof): Limburgstraße

Der auf der Karte gezeigte Standpunkt muss nicht exakt dem tatsächlichen Einsatzort entsprechen. Mehr Infos

Diese Meldung wurde automatisch importiert aus dem Presseportal.

Du befindest dich hier:

Kommentar schreiben