26.07.2021

Konstanz: 29-jähriger Mitarbeiter eines Bedachungsunternehmens bei Arbeitsunfall schwer verletzt

Bei einem Arbeitsunfall während der Durchführung von Dacharbeiten ist ein Mitarbeiter eines Bedachungsunternehmens am Montagvormittag im Taborgweg durch einen nicht tragfähigen Teil eines Garagendaches gestürzt und hat sich dabei mittelschwere Verletzungen zugezogen.

Bei einem Arbeitsunfall während der Durchführung von Dacharbeiten ist ein Mitarbeiter eines Bedachungsunternehmens am Montagvormittag im Taborgweg durch einen nicht tragfähigen Teil eines Garagendaches gestürzt und hat sich dabei mittelschwere Verletzungen zugezogen.

Bei einem Arbeitsunfall während der Durchführung von Dacharbeiten ist ein Mitarbeiter eines Bedachungsunternehmens am Montagvormittag im Taborgweg durch einen nicht tragfähigen Teil eines Garagendaches gestürzt und hat sich dabei mittelschwere Verletzungen zugezogen.

Anzeige

Konstanz – Der Mann befand sich kurz nach 11 Uhr, unmittelbar vor dem Unfall auf dem Dach einer Garage im Taborweg. Hierbei betrat der 29-Jährige aufgebrachte Leichtbauplatten, welche dem Gewicht des Dacharbeiters nachgaben und brachen. Der junge Mann stürzte dabei etwa 2,85 Meter in die Tiefe und zog sich nach ersten Erkenntnissen eine Kopfplatzwunde und mehrere Schürfwunden zu. Nach einer Erstbehandlung durch die mit einem Notarzt eintreffenden Rettungskräfte wurde der 29-Jährige zur weiteren Behandlung und Beobachtung in die Konstanzer Klinik gebracht.

Diese Meldung wurde automatisiert aus dem Presseportal importiert.

In der Meldung enthalten

Konstanz Kreis Konstanz 

Rette Leben!

Jetzt Blutspende-Termin ausmachen

Newsletter

Bleibe immer auf dem Laufenden!


Du befindest dich hier:

Möchtest du etwas zu dieser Meldung sagen?