Zwiefalten – Wegen des Verdachts des besonders schweren Falls des Diebstahls ermitteln die Staatsanwaltschaft Tübingen und das Kriminalkommissariat Reutlingen gegen zwei 29 und 41 Jahre alte Männer, die in dringendem Verdacht stehen, für einen Einbruch in einen Einkaufsmarkt am Sonntagabend verantwortlich zu sein.

Ein Zeuge alarmierte kurz vor 19.30 Uhr die Einsatzkräfte, nachdem die Alarmanlage des Einkaufsmarkts in der Hauptstraße ausgelöst hatte und zwei Männer weggerannt waren. Mutmaßlich hatten sich die Tatverdächtigen über das Dach Zutritt zum Inneren des Gebäudes verschafft und dort den Alarm ausgelöst. Offenbar waren sie in der Folge ohne Beute geflüchtet.

Im Zuge der anschließenden Fahndung wurde der 41-Jährige durch die Besatzung eines Polizeihubschraubers in einem Waldgebiet in Richtung Gauingen aufgespürt und durch eine Streifenwagenbesatzung vorläufig festgenommen. Der 29-Jährige wurde als Fahrer eines zuvor dem Zeugen aufgefallenen Kleinwagens von der Polizei in Engstingen gestoppt und ebenfalls vorläufig festgenommen. Der Pkw wurde sichergestellt.

Die 29 und 41 Jahre alten, albanischen Staatsangehörigen werden im Laufe des Nachmittags dem zuständigen Haftrichter beim Amtsgericht Tübingen vorgeführt. Die Ermittlungen, insbesondere zu möglichen weiteren Straftaten dauern an.

Diese Meldung wurde automatisch importiert aus dem Presseportal.

Du befindest dich hier:

Kommentar schreiben