25.03.2021

Römerstein: Heftig aufgefahren

Zwei Leichtverletzte und ein Sachschaden von 25.000 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwochnachmittag auf der B 28 bei Zainingen ereignet hat.

Zwei Leichtverletzte und ein Sachschaden von 25.000 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwochnachmittag auf der B 28 bei Zainingen ereignet hat.

Römerstein – Zwei Leichtverletzte und ein Sachschaden von 25.000 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwochnachmittag auf der B 28 bei Zainingen ereignet hat.

Ein 38-Jähriger war gegen 17.20 Uhr mit seinem VW T4 auf der Bundesstraße in Richtung Ulm unterwegs. Auf Höhe von Zainingen erkannte er zu spät, dass ein vorausfahrender 57-Jähriger mit seinem Audi A 6 seine Geschwindigkeit verringerte um nach rechts in einen Beiweg einzubiegen. Ungebremst krachte der VW ins Heck des Audi, der durch die Aufprallwucht um 90 Grad gedreht wurde. Beide Fahrer wurden nach notärztlicher Untersuchung vor Ort vom Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser gebracht. Die beiden Autos waren nach dem Unfall so schwer beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Zur Beseitigung ausgelaufener Betriebsstoffe und Trümmerteilen war die Feuerwehr mit einem Fahrzeug und acht Feuerwehrleuten im Einsatz. []

Diese Meldung wurde automatisch importiert aus dem Presseportal.

Rette Leben!

Jetzt Blutspende-Termin ausmachen

Newsletter

Bleibe immer auf dem Laufenden!


Du befindest dich hier:

Möchtest du etwas zu dieser Meldung sagen?