11.06.2021

Pfullingen: Heftig aufgefahren

Vor kurzem hatten sich Hinweise darauf ergeben, dass die Frau Betäubungsmittel verkaufen soll.

Vor kurzem hatten sich Hinweise darauf ergeben, dass die Frau Betäubungsmittel verkaufen soll.

Vor kurzem hatten sich Hinweise darauf ergeben, dass die Frau Betäubungsmittel verkaufen soll.

Anzeige

Pfullingen –

Auf knapp 18.000 Euro wird der Sachschaden geschätzt, der bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagvormittag in der Max-Eyth-Straße entstanden ist. Eine 61-Jährige war gegen 11.30 Uhr mit ihrem Peugeot 107 auf der Max-Eyth-Straße in Richtung Dieselstraße unterwegs. Zu spät erkannte sie, dass eine vorausfahrende 28-Jährige blinkte, um mit ihrem Seat Ibiza nach rechts auf den Parkplatz eines Einkaufsmarktes einzubiegen und langsamer wurde. Sie krachte mit so großer Wucht ins Heck des Seat, dass dieser auf eine Mercedes E-Klasse aufgeschoben wurde, dessen 33-Jähriger Fahrer in der Einfahrt stand, um in die Max-Eyth-Straße einzubiegen. Verletzt wurde zum Glück niemand. Am Peugeot der Unfallverursacherin und am Seat dürfte wirtschaftlicher Totalschaden entstanden sein. Beide Autos mussten nachfolgend von einem Abschleppdienst geborgen werden.

Diese Meldung wurde automatisiert aus dem Presseportal importiert.

Rette Leben!

Jetzt Blutspende-Termin ausmachen

Newsletter

Bleibe immer auf dem Laufenden!


Du befindest dich hier:

Möchtest du etwas zu dieser Meldung sagen?