12.06.2021

Reutlingen/Dettingen: Nach mehreren Unfällen geflüchtet und in Erms gesprungen

Wegen mehreren Verkehrsstraftaten am frühen Samstagmorgen zwischen Reutlingen und Dettingen/Erms muss sich ein 35-jähriger Audi-Fahrer verantworten.

Wegen mehreren Verkehrsstraftaten am frühen Samstagmorgen zwischen Reutlingen und Dettingen/Erms muss sich ein 35-jähriger Audi-Fahrer verantworten.

Wegen mehreren Verkehrsstraftaten am frühen Samstagmorgen zwischen Reutlingen und Dettingen/Erms muss sich ein 35-jähriger Audi-Fahrer verantworten.

Anzeige

Reutlingen/Dettingen – Der Mann nahm kurz nach Mitternacht in Reutlingen in alkoholisiertem Zustand einen Audi unerlaubt in Besitz. Nach ersten Zeugenhinweisen fuhr er in der Ortsmitte Dettingen umher und hatte dort bereits mehrere Verkehrsunfälle verursacht.
Bei der Fahndung durch zwei Streifenbesatzungen wurde der unfallbeschädigte Pkw in der Kühsteiggasse fahrend festgestellt. Die Verfolgung des Audi zog sich über die Schneckenhofengasse bis zur Uracher Straße, wo das Fahrzeug abgestellt wurde. Bei seiner weiteren Flucht zu Fuß über den Kegelwasen gelang es dem 35-Jährigen kurzfristig, durch einen Sprung in die Erms zu entkommen, konnte jedoch dann in der Hülbener Straße unter Einsatz von Pfefferspray auf einem Grundstück vorläufig festgenommen werden. Sein Führerschein wurde an Ort und Stelle beschlagnahmt und eine Blutentnahme durchgeführt. Der Audi, an dem etwa Sachschaden in Höhe von 1.000 Euro entstanden war, wurde abgeschleppt. Nach bisherigen Erkenntnissen wurden bei der Fahrt in der Ortsmitte Dettingen ein abgestelltes E-Bike, eine Mauer und ein Verkehrszeichen beschädigt, weitere Ermittlungen dauern an.

Diese Meldung wurde automatisiert aus dem Presseportal importiert.

Rette Leben!

Jetzt Blutspende-Termin ausmachen

Newsletter

Bleibe immer auf dem Laufenden!


Du befindest dich hier:

Möchtest du etwas zu dieser Meldung sagen?