26.06.2021

Reutlingen: Aktuelle Informationen des Polizeipräsidiums Reutlingen Landkreise Reutlingen, Esslingen, Tübingen, Zollernalbkreis

Das Polizeipräsidium Reutlingen gibt Tipps und Hinweise zu aktuellen Kriminalitätsphänomenen Angesichts immer dreister vorgehenden Tätern, kann heute praktisch jeder völlig unverschuldet zum Opfer von Straftaten und um sein Hab und Gut gebracht werden.

Das Polizeipräsidium Reutlingen gibt Tipps und Hinweise zu aktuellen Kriminalitätsphänomenen Angesichts immer dreister vorgehenden Tätern, kann heute praktisch jeder völlig unverschuldet zum Opfer von Straftaten und um sein Hab und Gut gebracht werden.

Das Polizeipräsidium Reutlingen gibt Tipps und Hinweise zu aktuellen Kriminalitätsphänomenen Angesichts immer dreister vorgehenden Tätern, kann heute praktisch jeder völlig unverschuldet zum Opfer von Straftaten und um sein Hab und Gut gebracht werden.

Anzeige

Reutlingen – Daneben stellen die digitalen Möglichkeiten immer mehr Eltern vor die Herausforderung, ihre Kinder gegen die Gefahren dieser Cyberwelt zu schützen und gleichzeitig zu verhindern, dass diese durch Unbedachtheit gegebenenfalls selbst Straftaten begehen.

Das Polizeipräsidium Reutlingen informiert in seiner neuen Online-Veranstaltungsreihe interessierte Bürgerinnen und Bürger über aktuelle Kriminalitätsphänomene. Mit den auf Dauer angelegten Veranstaltungen werden wir ab Juli 2021 aktuelle Themen aufgreifen und den Bürgerinnen und Bürgern wichtige Informationen und Präventionshinweise vermitteln.

Zum Auftakt des neuen Formates findet am 05.07.2021 in der Zeit von 18.00 bis 19.30 Uhr eine Veranstaltung zum Thema „Mediengefahren – Tatmittel Smartphone – Herausforderung für Kinder und Eltern“ statt.

Tatmittel Smartphone & Co“ – Herausforderung für unsere Kids! Bereits Kinder und natürlich Jugendliche sind im Umgang mit Smartphone & Co sehr versiert. Bei mangelnder Medienkompetenz, mangelndem Unrechtsverständnis oder einfach allzu sorgenloser Nutzung von Sozial Media oder Instant Messenger werden unsere Kinder aber schnell zu Opfer oder Tätern von Straftaten. Welche Straftaten verbergen sich u. a. hinter Cybermobbing, Cybergrooming, „Schulhofpornografie“ oder Sextortion?

Eine weitere Online-Veranstaltung behandelt am 26.07.2021 zwischen 18.00 und 19.30 Uhr das ThemaCybersicherheit.

Nicht zuletzt durch Homeoffice und Homeschooling sind für Schülerinnen und Schüler, Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer die eigenen IT-Geräte wie Smartphones, Tablets oder der heimische PC zum täglichen Arbeitsplatz geworden. Viele Anwender sind im täglichen Umgang mit den Geräten durchaus firm und geübt. Die wenigsten kümmern sich jedoch um die Sicherheit ihrer Geräte oder sind sich der Gefahren wirklich bewusst. Viren, Trojaner, Erpressungssoftware, betrügerische Angriffe auf Nutzer und deren IT-Geräte nehmen stetig zu. Wie kann ich mit einfachen Verhaltensänderungen, verstärktem Sicherheitsbewusstsein und Hilfsmitteln die Gefahren der digitalen Welt minimieren?

Die Veranstaltungen finden online mit dem Konferenzprogramm webex statt und bedürfen keinerlei technischer Vorkenntnisse. Die Anmeldung erfolgt einfach durch eine E-Mail an die Adresse reutlingen.pp.online@polizei.bwl.de. Nach Anmeldung bekommt man einen Zugangslink übersandt, mit dem unkompliziert mittels Computer oder Smartphone an der Veranstaltung teilgenommen werden kann. Die aktuelle Veranstaltungsübersicht ist auf der Internetseite https://ppreutlingen.polizei-bw.de/ des Polizeipräsidiums Reutlingen einsehbar.

Diese Meldung wurde automatisiert aus dem Presseportal importiert.

In der Meldung enthalten

Kreis Reutlingen Reutlingen 

Rette Leben!

Jetzt Blutspende-Termin ausmachen

Newsletter

Bleibe immer auf dem Laufenden!


Du befindest dich hier:

Möchtest du etwas zu dieser Meldung sagen?