25.07.2021

Reutlingen: Bekannten mit Messer schwer verletzt (Zeugenaufruf) – Esslingen

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Stuttgart
und des Polizeipräsidiums Reutlingen Wegen des Verdachts des versuchten Totschlags ermitteln die Staatsanwaltschaft Stuttgart und die Kriminalpolizeidirektion Esslingen gegen einen 33 Jahre alten Mann, der am Donnerstagnachmittag am Hauptbahnhof in Esslingen einen ihn bekannten 24-Jährigen mit einem Messer schwer verletzt haben soll. Den derzeitigen Ermittlungsergebnissen zufolge begab sich der Beschuldigte gegen 15.15 Uhr zielstrebig zu dem an den Gleisen stehenden 24-Jährigen.

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Stuttgart
und des Polizeipräsidiums Reutlingen Wegen des Verdachts des versuchten Totschlags ermitteln die Staatsanwaltschaft Stuttgart und die Kriminalpolizeidirektion Esslingen gegen einen 33 Jahre alten Mann, der am Donnerstagnachmittag am Hauptbahnhof in Esslingen einen ihn bekannten 24-Jährigen mit einem Messer schwer verletzt haben soll. Den derzeitigen Ermittlungsergebnissen zufolge begab sich der Beschuldigte gegen 15.15 Uhr zielstrebig zu dem an den Gleisen stehenden 24-Jährigen.

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Stuttgart
und des Polizeipräsidiums Reutlingen Wegen des Verdachts des versuchten Totschlags ermitteln die Staatsanwaltschaft Stuttgart und die Kriminalpolizeidirektion Esslingen gegen einen 33 Jahre alten Mann, der am Donnerstagnachmittag am Hauptbahnhof in Esslingen einen ihn bekannten 24-Jährigen mit einem Messer schwer verletzt haben soll. Den derzeitigen Ermittlungsergebnissen zufolge begab sich der Beschuldigte gegen 15.15 Uhr zielstrebig zu dem an den Gleisen stehenden 24-Jährigen.

Anzeige

Reutlingen – Unvermittelt soll er diesen anschließend mit einem Messer angegriffen und schwer im Gesicht verletzt haben. Aufgrund der Verletzungen musste der Geschädigte in ein Krankenhaus eingeliefert und dort stationär aufgenommen werden. Lebensgefahr besteht nach aktuellem Kenntnisstand nicht. Nach der Tat flüchtete der 33-Jährige zu Fuß. Nach ihm wird nach wie vor mit Hochdruck gefahndet.

Dem Angriff am Bahnhof Esslingen waren offenbar zwei körperliche Auseinandersetzungen zwischen dem 33-Jährigen und seinem 24-jährigen Bekannten am selben Tag vorausgegangen. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei, insbesondere zum Aufenthaltsort des 33-Jährigen, dauern an. Zeugen, die die Tat beobachtet haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0711/3990-330 zu melden.

Diese Meldung wurde automatisiert aus dem Presseportal importiert.

In der Meldung enthalten

Kreis Reutlingen Reutlingen 

Rette Leben!

Jetzt Blutspende-Termin ausmachen

Newsletter

Bleibe immer auf dem Laufenden!


Du befindest dich hier:

Möchtest du etwas zu dieser Meldung sagen?