Tübingen – Zu einem versuchten Raubüberfall in einem Tübinger Hotel ist es am Sonntagnachmittag in der Uhlandstraße gekommen.

Gegen 13.50 Uhr betrat ein bislang unbekannter Täter den Eingangsbereich und forderte an der Rezeption einen Mitarbeiter auf, ihm Geld auszuhändigen. Um seiner Forderung Nachdruck zu verleihen zog er ein Messer und versuchte über die Empfangstheke zu klettern. Der Angestellte rief daraufhin laut um Hilfe, worauf der Täter ohne Beute aus dem Hotel in Richtung Neckarbrücke davonrannte. Die Polizei wurde erst einige Zeit später informiert. Eine anschließende Großfahndung mit mehreren Streifenwagen verlief bislang erfolglos. Von dem Unbekannten liegt folgende Beschreibung vor: Der Mann ist zirka 180 cm groß, Anfang 20 und hat eine schlanke Figur. Bekleidet war er mit weißen Schuhen, einer olivgrünen Cargohose, einer schwarzen Jacke mit einem dunkelgrauen Kapuzenpullover darunter, einer schwarzen Mütze sowie einem bedruckten Mundschutz. Weiterhin hatte der Täter Handschuhe getragen und mit akzentfreiem Deutsch gesprochen. Das Kriminalkommissariat Tübingen hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter Telefon 07071/972-8660 um sachdienliche Hinweise. (ms)

Diese Meldung wurde automatisch importiert aus dem Presseportal.

Du befindest dich hier:

Kommentar schreiben