Tübingen-Universität – Im Rahmen der Unterbringung einer 28-jährigen Tübingerin in die Psychiatrie der Uni-Klinik kam es durch die aufgebrachte Frau zu Sachbeschädigungen im Krankenhaus, nachdem sie dort einen Stuhl demoliert und ein Telefon von Wand gerissen hatte.

Die zur Unterstützung des Klinikpersonals eingesetzten Beamten des Polizeireviers Tübingen wurden hierbei mit nicht näher zitierfähigen Worten beleidigt. Über eine unverschlossene Tür der Krankenstation konnte sich die erregte Frau aber kurz darauf wieder von der psychiatrischen Einrichtung entfernen und dem weiteren Zugriff der Pfleger entziehen. In der Gmelinstraße konnten die Beamten wenig später die Flüchtige erneut antreffen, nachdem sich diese vor den Streifenwagen stellte und lautstark herumschrie. Da eine Gefährdung der Frau durch den vorbeifahrenden Verkehr und eine Gefährdung unbeteiligter Personen nicht auszuschließen war, wurde sie durch die Beamten aufgefordert sich von der Straße zu begeben. Daraufhin beleidigte sie einen Beamten erneut mit nicht zitierfähigen Worten und ging nachfolgend auf dessen Kollegin zu und versuchte diese an der Uniform zu packen. Das konnte durch die Beamtin abgewehrt werden und aufgrund des fortwährend renitenten und aggressiven Verhaltens musste die Frau zu Boden gebracht und fixiert werden. Anschließend wurde sie zu weiteren Maßnahmen wieder zurück in die Psychiatrische Abteilung verbracht und dort zur weiteren Behandlung aufgenommen.

Tübingen (Universität): Gmelinstraße

Der auf der Karte gezeigte Standpunkt muss nicht exakt dem tatsächlichen Einsatzort entsprechen. Mehr Infos

Diese Meldung wurde automatisch importiert aus dem Presseportal.

Alles in Ordnung mit dieser Meldung?

Oder ist dir ein Fehler aufgefallen?
0
Rated 0 out of 5
0 von 5 Sternen (basierend auf 0 Bewertungen)
Ausgezeichnet0%
Sehr gut0%
Durchschnittlich0%
Schlecht0%
Furchtbar0%

Rette Leben!

Jetzt Blutspende-Termin ausmachen

Newsletter

Bleibe immer auf dem Laufenden!


Du befindest dich hier:

Möchtest du etwas zu dieser Meldung sagen?