14.09.2021

Tübingen: Nach Kollision mit Radlerin davongefahren (Zeugenaufruf)

Nach der Kollision zwischen einem Pkw und einer Radfahrerin am Sonntagmittag ermittelt das Polizeirevier Tübingen wegen Verkehrsunfallflucht und bittet um Zeugenhinweise.

Nach der Kollision zwischen einem Pkw und einer Radfahrerin am Sonntagmittag ermittelt das Polizeirevier Tübingen wegen Verkehrsunfallflucht und bittet um Zeugenhinweise.

Nach der Kollision zwischen einem Pkw und einer Radfahrerin am Sonntagmittag ermittelt das Polizeirevier Tübingen wegen Verkehrsunfallflucht und bittet um Zeugenhinweise.

Anzeige

Tübingen – Gegen 13 Uhr befuhr eine 31-Jährige mit ihrem Pedelec die Waldhäuser Straße abwärts in Richtung Mörikestraße. Auf Höhe der Bushaltestelle „Engelfriedshalde“ wechselte ein vorausfahrender schwarzer SUV auf die rechte Bushaltespur. Ohne zu blinken wendete der Pkw anschließend über beide Fahrspuren hinweg um 180 Grad nach links, worauf es zum Zusammenstoß mit der weiterhin abwärts fahrenden Radlerin kam. Die Frau stürzte auf den Asphalt und verletzte sich leicht. Der Rettungsdienst kümmerte sich in der Folge vor Ort um sie. Der noch unbekannte Fahrer des schwarzen SUV hatte seine Fahrt zwischenzeitlich ohne anzuhalten bergaufwärts fortgesetzt. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder Angaben zum gesuchten Pkw bzw. dessen Fahrer machen können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07071/972-8660 beim Polizeirevier Tübingen zu melden.

Diese Meldung wurde automatisiert aus dem Presseportal importiert.

Rette Leben!

Jetzt Blutspende-Termin ausmachen

Newsletter

Bleibe immer auf dem Laufenden!


Du befindest dich hier:

Möchtest du etwas zu dieser Meldung sagen?