Tuttlingen – Nur durch einen Sprung zur Seite hat eine 69-jährige Frau am Dienstagabend gegen 20 Uhr in der Straße „Auf dem Schafrain“ eine Kollision mit einem Auto verhindern können.

Die Frau hatte mit ihrem Mann einen jungen Autofahrer dabei beobachtet, wie dieser mit einem unbeleuchteten, vermutlich dunklen Ford, beim Rückwärtsfahren gegen ein geparktes Auto geprallt war. Anschließend entfernte er sich von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Sachschaden zu kümmern. Als der Fahrer nach einigen Metern wieder anhielt, machten die Zeugen auf sich aufmerksam und forderten ihn auf, zur Unfallstelle zurückzukommen. Dann soll der junge Autofahrer plötzlich Gas gegeben haben und mit etwa 50-60 km/h auf die Geschädigte zugefahren sein. Nur durch den Sprung zur Seite blieb die Frau unverletzt. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief negativ. Personen, die Verdächtiges beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Tuttlingen, Tel. 07461 941-0, zu melden.

Diese Meldung wurde automatisch importiert aus dem Presseportal.

Du befindest dich hier:

Kommentar schreiben