Tuttlingen – Ein defekter Wäschetrockner hat am Samstagabend in der Kreuzstraße zu einem größeren Einsatz von Feuerwehr und Rettungskräften geführt.

Gegen 18.15 Uhr teilte eine Bewohnerin der Rettungsleitstelle eine starke Rauchentwicklung im Kellerraum eines Gebäudes in der Kreuzstraße nahe dem Kreisverkehr zur Freiburgstraße mit. Vorsorglich rückten fünf Fahrzeuge und 25 Mann der Feuerwehr Tuttlingen unter der Leitung des Stadtbrandmeisters Klaus Vorwalder sowie zwei Rettungswagen und ein Notarzt zu dem gemeldeten Brand aus. Schnell stellte sich heraus, dass ein laufender Wäschetrockner in Brand geraten war und für den verrauchten Keller gesorgt hatte. Nach der Unterbrechung der Stromzufuhr und Durchlüftung der Räume konnte die Feuerwehr Entwarnung geben. Personen kamen nicht zu Schaden. Durch den in Brand geratenen Trockner war Sachschaden in Höhe von rund 3000 Euro entstanden.

Tuttlingen: Kreuzstraße

Der auf der Karte gezeigte Standpunkt muss nicht exakt dem tatsächlichen Einsatzort entsprechen. Mehr Infos

Tuttlingen: Freiburgstraße

Der auf der Karte gezeigte Standpunkt muss nicht exakt dem tatsächlichen Einsatzort entsprechen. Mehr Infos

Diese Meldung wurde automatisch importiert aus dem Presseportal.

Du befindest dich hier:

Kommentar schreiben