Tuttlingen – Bei einem Arbeitsunfall, der sich am Dienstagvormittag, kurz vor 11 Uhr, bei einem Unternehmen für automotive und thermische Technologie in der Föhrenstraße auf einem Zwischenboden einer Fabrikationshalle ereignet hat, ist ein 19-jähriger Auszubildender erheblich am Bein verletzt worden.

Nach ersten Erkenntnissen lief der junge Mann auf dem Zwischenboden rückwärts, blieb hängen und kam zu Fall. Hierbei brach sich der 19-Jährige einen Oberschenkel. Zur Rettung des schwer verletzten jungen Mannes von dem Zwischenboden wurde die Feuerwehr eingesetzt. Notarzt und DRK Rettungskräfte übernahmen die ärztlich Betreuung des 19-Jährigen. Zudem wurde ein Rettungshubschrauber eingesetzt, der den Verletzten nach der aufwendigen Rettung in das Schwarzwald-Baar-Klinikum brachte.

Tuttlingen: Föhrenstraße

Der auf der Karte gezeigte Standpunkt muss nicht exakt dem tatsächlichen Einsatzort entsprechen. Mehr Infos

Diese Meldung wurde automatisch importiert aus dem Presseportal.

Du befindest dich hier:

Kommentar schreiben