Tuttlingen – Drei junge Männer im Alter zwischen 17 und 21 Jahren sind am Dienstagnachmittag in eine Steilhalde im Bereich Hochberg gestürzt.

Sie konnten sich nicht mehr alleine befreien, weshalb die Bergwachten Rottweil und Donau-Heuberg ausrücken und die Verunglückten bergen musste.
Passiert ist der Unfall, weil die drei Ortsunkundigen eine Abkürzung nach Wehingen nehmen wollten und rund 120 Meter tief abrutschten. Mit Seilen gelang es der Bergwacht, die nur mit einem Allradfahrzeug das unwegsame Gelände erreichen konnte, alle drei aus ihrer misslichen Situation unverletzt zu befreien. Unterstützt wurden die Helfer auch von der Feuerwehr Wehingen Rettungsdienst und Notarzt, sowie ein Rettungshubschrauber waren ebenfalls alarmiert worden.

Diese Meldung wurde automatisch importiert aus dem Presseportal.

Du befindest dich hier:

Kommentar schreiben