Aldingen – Bei einem Brand in einem metallverarbeitenden Unternehmen entstand am Mittwochmorgen ein Schaden von rund einer Million Euro.

Verletzt wurde ein Facharbeiter.
Gegen 8 Uhr brach der Brand an einer Maschine aus, weil ein Werkstück zu heiß wurde und es zu einem Funkenflug kam. Dadurch entstand ein Feuer in der Abluftanlage, das sich über eine Filteranlage auf das Dach des Firmengebäudes ausbreitete. Der Rauch über dem Gebäude zog durch den Wind über die Gemeinde hinweg, weswegen die Bevölkerung gebeten wurde, sicherheitshalber Fenster und Türen geschlossen zu halten. Gegen 9.45 Uhr war der Brand von den Feuerwehren Spaichingen/ Aldingen/ Aixheim, die mit 71 Einsatzkräften und 16 Fahrzeugen angerückt war, gelöscht worden. Vom Rettungsdienst, der neben zwei Notärzten mit 15 Helfer an den Brandort kam, waren nach dem Ausbruch des Feuers sämtliche 80 Mitarbeiter aus dem Betriebsgebäude in ein anderes Gebäude verbracht und versorgt worden. Weitere Verletzte darunter gab es nicht.
Den Brand an der Drehmaschine selbst hatten Mitarbeiter mit einem Feuerlöscher gelöscht. Der Facharbeiter, der die Maschine zum Zeitpunkt des Brandausbruchs bediente, erlitt Verbrennungen mittleren Grades am Arm und am Kopf.

Diese Meldung wurde automatisch importiert aus dem Presseportal.

Alles in Ordnung mit dieser Meldung?

Oder ist dir ein Fehler aufgefallen?
0
Rated 0 out of 5
0 von 5 Sternen (basierend auf 0 Bewertungen)
Ausgezeichnet0%
Sehr gut0%
Durchschnittlich0%
Schlecht0%
Furchtbar0%

Rette Leben!

Jetzt Blutspende-Termin ausmachen

Newsletter

Bleibe immer auf dem Laufenden!


Du befindest dich hier:

Möchtest du etwas zu dieser Meldung sagen?