Berkheim – Gegen 13.30 Uhr war ein 51-Jähriger in der Schulstraße mit seinem Ford unterwegs.

An der Einmündung zur Hauptstraße musste er anhalten. Die Seniorin fuhr auf dem Radweg in Richtung Illerbachen und erkannte das zu spät. Die 73-Jährige prallte gegen den Ford und stürzte. Dabei erlitt sie leichte Verletzungen. Die Frau trug einen Helm und ging später in ein Krankenhaus. Die Polizei aus Biberach (Tel. 07351/447-0) hat die Ermittlungen aufgenommen. Das Fahrrad war nicht mehr fahrbereit. Der Sachschaden an den Fahrzeugen beträgt etwa 3.500 Euro.

Das Risiko von Stürzen kann zwar durch eigenes vorausschauendes und umsichtiges Verhalten, insbesondere bei der Teilnahme im Straßenverkehr, deutlich reduziert werden. Ganz auszuschließen ist die Unfallgefahr durch eigene oder Fehler anderer jedoch nie – wir alle machen Fehler, ob Kinder oder Erwachsene! Die dann drohenden Folgen: Schwere oder leider manchmal sogar tödliche Verletzungen können durch den richtigen Schutz verhindert oder zumindest deutlich gemindert werden. Mit der Aktion „Schütze Dein Bestes!“ wirbt die Polizei mit ihren Sicherheitspartnern dafür, beim Radfahren einen Helm zu tragen.

Diese Meldung wurde automatisch importiert aus dem Presseportal.

Du befindest dich hier:

Kommentar schreiben