Metzingen – Wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung ermittelt das Polizeirevier Metzingen gegen einen 21-Jährigen, auf den am Freitagvormittag, gegen 11.15 Uhr, in der Reutlinger Straße mehreren Passanten durch sein auffälliges Verhalten aufmerksam geworden waren.

Der junge Mann betitelte die hinzukommenden Beamten umgehend mit nicht zitierfähigen Beleidigungen und weigerte sich, sich auszuweisen. Da er trotz mehrfacher Aufforderung seinen Ausweis nicht vorzeigen und davonlaufen wollte, musste der 21-Jährige festgehalten und aufgrund seines heftigen Widerstands zu Boden gebracht werden, wo ihm Handschließen angelegt wurden. Auch danach setzte er seine Beleidigungen zunächst fort. Erst nach längere Zeit konnte der Mann von den Beamten beruhigt werden. Er sieht nun entsprechenden Strafanzeigen bei der Staatsanwaltschaft entgegen. (mr)

Diese Meldung wurde automatisch importiert aus dem Presseportal.

Du befindest dich hier:

Kommentar schreiben