BadSchussenried – Kurz nach 6 Uhr brach das Feuer nach ersten Erkenntnissen der Polizei in einer Dachgeschosswohnung eines Gebäudes in der Innenstadt aus.

Die Feuerwehren aus Bad Schussenried, Bad Buchau und Biberach rückten mit einem Großaufgebot aus. Etwa nach einer Stunde hatten sie den Brand, der sich schnell auf weitere Wohnungen ausgebreitet hatte, unter Kontrolle. Ein 23-jähriger Bewohner zog sich bei einem Löschversuch leichte Verletzungen zu. Der Rettungsdienst brachte ihn in ein Krankenhaus. Die übrigen Bewohner blieben unverletzt. Das Feuer zerstörte drei Wohnungen im Dachgeschoß und den Dachstuhl nahezu komplett. Der Sachschaden beträgt nach ersten Schätzungen rund 250.000 Euro. Die Brandursache ist noch unklar. Die Polizei ermittelt in alle Richtungen. Kriminaltechniker haben mit der Spurensicherung begonnen. Der Bürgermeister verschaffte sich am Brandort einen Eindruck und leitete über das Ordnungsamt die Erst- und Folgeunterbringung der Menschen der zerstörten Wohnungen in die Wege.

Diese Meldung wurde automatisch importiert aus dem Presseportal.

Du befindest dich hier: