Ulm – Ca.

30.000 Euro beträgt der Schaden an einer Straßenbahn, die am Freitagabend von einem Pkw gerammt wurde. Wie die Polizei mitteilte, war ein 44 Jahre alter Autofahrer gegen 19.25 Uhr auf der Wagnerstraße stadteinwärts unterwegs. Vermutlich auf Grund alkoholischer Beeinflussung kam er auf Höhe der Elisabethenstraße zu weit nach links. Dabei rammte er eine Straßenbahn, die ebenfalls in Richtung Ehinger Tor fuhr. Zum Glück wurde bei dem Unfall niemand verletzt. Die Straßenbahn wurde aber erheblich beschädigt, so dass sie zurück ins Depot fahren musste. An dem Pkw entstand ein Schaden von ca. 2.000 Euro. Der Pkw-Lenker musste eine Blutprobe abgeben.

Diese Meldung wurde automatisch importiert aus dem Presseportal.

Du befindest dich hier:

Kommentar schreiben