Haigerloch – Ein betrunkener Autofahrer ist in der Nacht zum Sonntag in seinem Wagen eingeschlafen und musste von der Polizei geweckt werden.

Kurz nach ein Uhr wurde durch einen Zeugen ein VW Passat gemeldet, der auf der B 463 zwischen Empfingen und Haigerloch in Schlangenlinien unterwegs wäre. Das Fahrzeug konnte kurze Zeit später neben der B 463 kurz vor der Einmündung zur L 365 Richtung Ostdorf festgestellt werden. Der Passat hatte sich im dortigen Grünstreifen festgefahren. Als die Beamten an den VW herantraten, bemerkten sie, dass der Fahrer auf dem Fahrersitz schlief. Zudem schlug ihnen deutlicher Alkoholgeruch aus dem Inneren des Fahrzeugs entgegen. Nachdem die Polizisten den 36 Jahre alten Fahrer geweckt hatten, stellte sich heraus, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Ein Alkoholtest ergab einen vorläufigen Wert von knapp zwei Promille. Der Mann musste sich daraufhin einer Blutentnahme unterziehen. Da der VW Passat frische Unfallspuren auf der rechten Seite aufwies, wurde der Pkw beschlagnahmt. Der Schaden an dem VW beträgt rund 5.000 Euro. Eine Unfallstelle konnte noch nicht gefunden werden. (ms)

Diese Meldung wurde automatisch importiert aus dem Presseportal.

Du befindest dich hier:

Kommentar schreiben