Reutlingen – Eine völlig unsachgemäße Schädlingsbekämpfung hat am Sonntagnachmittag in der Reutlinger Innenstadt zu einem größeren Aufgebot von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei geführt.

Gegen 14.15 Uhr wurde über Notruf eine Rauchentwicklung in einem Wohn- und Geschäftshaus in der Eberhardstraße gemeldet, worauf die Rettungs- und Einsatzkräfte mit entsprechender Stärke ausrückten. Vor Ort stellte sich in der Folge heraus, dass in einem unverschlossenen und menschenleeren Zimmer im zweiten Obergeschoss offensichtlich eine Schädlingsbekämpfung durchgeführt wurde und wohl von einer aufgestellten, kleinen Dose reizende Dämpfe ausgingen. Die Dose wurde ins Freie gebracht und das Gebäude durch die Feuerwehr gründlich durchlüftet. Insgesamt erlitten acht Personen leichte Verletzungen in Form von Atemwegsreizungen. Zwei Feuerwehrmänner und zwei Polizeibeamte wurden ambulant behandelt. Vier betroffene Bewohner des Gebäudes benötigten hingegen keine medizinische Versorgung. Das Polizeirevier Reutlingen hat ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts eines Körperverletzungsdelikts gegen Unbekannt eingeleitet. (mr)

Diese Meldung wurde automatisch importiert aus dem Presseportal.

Alles in Ordnung mit dieser Meldung?

Oder ist dir ein Fehler aufgefallen?
0
Rated 0 out of 5
0 von 5 Sternen (basierend auf 0 Bewertungen)
Ausgezeichnet0%
Sehr gut0%
Durchschnittlich0%
Schlecht0%
Furchtbar0%

Rette Leben!

Jetzt Blutspende-Termin ausmachen

Newsletter

Bleibe immer auf dem Laufenden!


Du befindest dich hier:

Möchtest du etwas zu dieser Meldung sagen?