Riedlingen – Der Mann wollte gegen 10 Uhr jemanden abholen.

Ein Polizist schöpfte während eines Gespräches jedoch Verdacht, dass er unter der Einwirkung von Drogen stehen könnte. Das bestätigte ein Schnelltest, der positiv auf Amphetamin verlief. Der 38-Jährige musste eine Blutprobe abgeben. Seine Weiterfahrt mit dem Auto war vorerst erledigt.

Die Polizei warnt: Wer berauscht fährt, bringt sich und andere in Gefahr und riskiert seinen Führerschein. Denn Alkohol und Drogen schränken die Wahrnehmung ein, führen zu einer falschen Einschätzung von Geschwindigkeiten und Entfernungen, verengen das Blickfeld, beeinträchtigen Reaktion und Koordination. Diese Mischung ist gefährlich.

Diese Meldung wurde automatisch importiert aus dem Presseportal.

Du befindest dich hier:

Kommentar schreiben