12.12.2020

Ehingen: Alkohol am Steuer

Ehingen – Den VW-Fahrer stoppte die Polizei zum Zweck einer Verkehrskontrolle im Krokusweg.

Ehingen – Den VW-Fahrer stoppte die Polizei zum Zweck einer Verkehrskontrolle im Krokusweg.

Anzeige

Ehingen – Den VW-Fahrer stoppte die Polizei zum Zweck einer Verkehrskontrolle im Krokusweg.

Anzeige

Dabei soll der Mann gegen 19.15 Uhr nach Alkohol gerochen haben. Dass er zu viel davon getrunken hatte ergab ein Test. Neben einer Blutprobe musste er auch seinen Führerschein abgeben. Ihn erwartet eine Strafanzeige.

Hinweise der Polizei zu den Promillegrenzen:

   - 0,0 Promille/Absolutes Alkoholverbot am Steuer für Fahranfänger 
     und junge Fahrer, die das 21. Lebensjahr noch nicht vollendet 
     haben.
   - Ab 0,3 Promille kann sich strafbar machen, wer einen Unfall 
     verursacht oder alkoholbedingte Ausfallerscheinungen (z. B. 
     Schlangenlinien fährt) zeigt.
   - Ab 0,5 Promille und mehr muss ein Kraftfahrzeugfahrer mit einer 
     Geldbuße, Fahrverbot und Punkten in Flensburg rechnen. Bei einem
     Unfall können weitere Sanktionen hinzukommen.
   - Ab 1,1 Promille gelten Autofahrer als absolut fahruntüchtig. 
     Ihnen drohen Punkte in Flensburg, der Führerscheinentzug und 
     eine Geld- oder Freiheitsstrafe.
   - Wer mit 1,6 Promille oder mehr Alkohol im Blut auf dem Fahrrad 
     oder Pedelec erwischt wird, begeht ebenfalls eine Straftat und 
     kann seine Fahrerlaubnis verlieren. 

Diese Meldung wurde automatisch importiert aus dem Presseportal.

In der Meldung enthalten

Alb-Donau-Kreis Polizeimeldung 

Rette Leben!

Jetzt Blutspende-Termin ausmachen

Newsletter

Bleibe immer auf dem Laufenden!


Du befindest dich hier:

Möchtest du etwas zu dieser Meldung sagen?