14.12.2020

Haigerloch: Zu schnell auf glatter Straße unterwegs

Haigerloch – Ein Schwerverletzter, zwei Leichtverletzte und ein Sachschaden in Höhe von etwa 35.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Montagmorgen auf der B 463 bei Haigerloch ereignet hat.

Haigerloch – Ein Schwerverletzter, zwei Leichtverletzte und ein Sachschaden in Höhe von etwa 35.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Montagmorgen auf der B 463 bei Haigerloch ereignet hat.

Anzeige

Haigerloch – Ein Schwerverletzter, zwei Leichtverletzte und ein Sachschaden in Höhe von etwa 35.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Montagmorgen auf der B 463 bei Haigerloch ereignet hat.

Anzeige

Ein 21-Jähriger war kurz nach acht Uhr mit einem Mercedes CLK auf der Bundesstraße in Richtung Empfingen unterwegs. Nachdem er mehrere Fahrzeuge überholt hatte, dürfte er kurz vor dem Ende eines zweispurigen Teilstücks aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit und Straßenglätte die Kontrolle über seinen Wagen verloren haben. Der junge Mann geriet mit seinem Pkw ins Schleudern, prallte zunächst gegen den entgegenkommenden Skoda einer 30-Jährigen und anschließend gegen einen ebenfalls in Richtung Balingen fahrenden Mercedes einer 56-Jährigen. Während der 21-Jährige dabei schwer verletzt wurde, erlitten die beiden Lenkerinnen der entgegenkommenden Fahrzeuge leichte Verletzungen. Alle drei wurden vom Rettungsdienst in umliegende Kliniken gebracht. Ihre Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Aufgrund der Straßenglätte und auslaufender Betriebsstoffe war auch die Straßenmeisterei zur Unfallstelle ausgerückt. Im Zuge der Unfallaufnahme und der Bergung der Fahrzeuge musste die B 463 bis etwa elf Uhr einseitig gesperrt und der Verkehr durch Polizeibeamte geregelt werden. (rn)

Diese Meldung wurde automatisch importiert aus dem Presseportal.

Rette Leben!

Jetzt Blutspende-Termin ausmachen

Newsletter

Bleibe immer auf dem Laufenden!


Du befindest dich hier:

Möchtest du etwas zu dieser Meldung sagen?