17.12.2020

Bad Schussenried: Zu schnell bei Nässe

BadSchussenried – Wie die Polizei mitteilt, war ein 19-Jähriger gegen 11 Uhr in Otterswang unterwegs.

BadSchussenried – Wie die Polizei mitteilt, war ein 19-Jähriger gegen 11 Uhr in Otterswang unterwegs.

Anzeige

BadSchussenried – Wie die Polizei mitteilt, war ein 19-Jähriger gegen 11 Uhr in Otterswang unterwegs.

Anzeige

Dort fuhr er auf der Hauptstraße in Richtung Bad Schussenried. In einer Rechtskurve kam er auf nasser Fahrbahn von der Straße ab. In der Folge prallte er mit seinem Mercedes gegen eine Mauer und gegen einen Zaun. Durch den Aufprall erlitt die 28 Jahre alte Beifahrerin leichte Verletzungen. Sie begab sich später selbst in ärztliche Behandlung. Die Polizei aus Bad Schussenried hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach ersten Schätzungen beträgt der Sachschaden etwa 10.000 Euro. Das Auto musste abgeschleppt werden.

Die Unfallursache „überhöhte bzw. nicht angepasste Geschwindigkeit“ ging zwar im Jahr 2019 weiter zurück und erreichte den zweitniedrigsten Wert der letzten 10 Jahre. Dennoch bleibt zu schnelles Fahren eine der Hauptunfallursachen bei Unfällen mit Personenschaden. Bei 452 Geschwindigkeits-Unfällen mit Personenschaden im Jahr 2019 traten Junge Fahrer bei 163 Unfällen (=36,1%) als Verursacher in Erscheinung, Senioren bei 35 Unfällen (= 7,7%). Durch gezielte Geschwindigkeitsüberwachung in Abstimmung mit den gleichfalls zuständigen Verkehrsbehörden der Landkreise und Kommunen soll diese Unfallursache weiter reduziert werden.

Diese Meldung wurde automatisch importiert aus dem Presseportal.

In der Meldung enthalten

Kreis Biberach Polizeimeldung 

Rette Leben!

Jetzt Blutspende-Termin ausmachen

Newsletter

Bleibe immer auf dem Laufenden!


Du befindest dich hier:

Möchtest du etwas zu dieser Meldung sagen?