Plochingen – Der Alarm eines Rauchmelders hat am Donnerstagabend zu einem größeren Einsatz der Rettungskräfte in der Esslinger Straße geführt.

Kurz vor 22 Uhr alarmierten Anwohner die Einsatzleitstellen von Feuerwehr und Polizei, weil aus einer Wohnung des Mehrfamilienhauses der Alarm eines Rauchmelders zu hören und auch Flammen zu sehen waren. Nach dem Eintreffen der Feuerwehr, die mit vier Fahrzeugen und 34 Feuerwehrleuten im Einsatz war, stellte sich heraus, dass in der Wohnung der lebensälteren Bewohnerin eine brennende Kerze umgefallen war und die Tischauflage in Brand gesetzt hatte, was zu einem kleineren Brand auf dem Tisch und zu einer erheblichen Rauchentwicklung geführt hatte. Die Flammen hatte die Seniorin bereits mit nassen Tüchern erstickt. Da der Verdacht bestand, dass die Frau Rauchgase eingeatmet hatte, wurde sie vom Notarzt vor Ort untersucht, lehnte aber eine weitergehende Untersuchung im Krankenhaus ab. Nach einer Durchlüftung der Räume konnte sie wieder zurück in ihre Wohnung. Am Mobiliar entstand geringfügiger Sachschaden, der auf etwa 50 Euro geschätzt wird. (cw)

Diese Meldung wurde automatisch importiert aus dem Presseportal.

Du befindest dich hier:

Kommentar schreiben