Biberach – Am späten Vormittag kontrollierten Polizisten den Verkehr in der Memminger Straße.

Gegen 10.30 Uhr fuhr dort ein 28-Jähriger mit seinem E-Roller. Ein Versicherungskennzeichen hatte der Mann nicht angebracht. Auch konnte er keine Versicherungsbescheinigung vorweisen. Den Roller stellten die Polizisten vorläufig sicher. Einen 34-Jährigen stoppten die Beamten, da er sein Mobiltelefon während der Fahrt benutzte. Seinen Führerschein konnte er nicht vorzeigen, den wollte er daheim vergessen haben. Ermittlungen ergaben, dass gegen Fahrer des Mercedes aktuell ein Fahrverbot vorlag. Er muss sich nun wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis verantworten. Darüber hinaus entdeckten die kontrollierenden Polizisten noch drei weitere Autofahrer die ihre Mobiltelefone benutzen und zwei nicht angegurtete Autofahrer.

Hinweis der Polizei: Auch in Zeiten von Corona lässt die Polizei die Verkehrssicherheitsarbeit nicht aus den Augen und führt regelmäßig Verkehrskontrollen durch.

Diese Meldung wurde automatisch importiert aus dem Presseportal.

Du befindest dich hier:

Kommentar schreiben