Zollernalbkreis – Ein Erdbeben mit einer Stärke von rund 3,6 hat am Sonntagabend die Schwäbische Alb erschüttert.

Erst ein Knall, dann ein deutlich spürbares Wackeln: Um 18.40 Uhr meldet der Landeserdbebendienst laut einer ersten automatischen Messung ein Beben der Stärke 3,6 auf der Richterskala im Zollernalbkreis. Das Epizentrum befand sich wohl bei Balingen. Auch der Schweizer Erdbebendienst hat die Erschütterung wahrgenommen. Dort hat die erste Messung jedoch eine Magnitude von rund 3,7 erfasst. Da automatische Messungen Fehler beinhalten können, handelt es sich bislang nur um Schätzwerte.

Ein Erdbeben dieser Stärke wird auf der Richterskala als „mäßig stark“ eingestuft. Somit dürfte es in einem Radius von etwa 20 Kilometern zu spüren gewesen sein. Leichte Schäden seien nicht auszuschließen

Quelle: Landeserdbebendienst Südwest

Alles in Ordnung mit dieser Meldung?

Oder ist dir ein Fehler aufgefallen?
0
Rated 0 out of 5
0 von 5 Sternen (basierend auf 0 Bewertungen)
Ausgezeichnet0%
Sehr gut0%
Durchschnittlich0%
Schlecht0%
Furchtbar0%

Rette Leben!

Jetzt Blutspende-Termin ausmachen

Newsletter

Bleibe immer auf dem Laufenden!


Du befindest dich hier:

Möchtest du etwas zu dieser Meldung sagen?